Bußgeld und Ordnungs­widrigkeiten

Stop-Kelle

Buß­gel­der für Ord­nungs­wid­rig­kei­ten ver­bin­det man im All­ge­mei­nen mit dem Stra­ßen­ver­kehr, wenn die Poli­zei soge­nannte Straf­zet­tel ver­teilt.

Buß­geld, also „kleine Stra­fen für kleine Ver­feh­lun­gen” ohne vor­he­ri­ges Gerichts­ver­fah­ren, ver­hängt aber auch jede andere Behörde, da viele Ver­stöße gegen Gesetze oder Ver­ord­nun­gen (min­des­tens) mit Buß­geld bewehrt sind.

So bei­spiels­weise

  • das Ord­nungs­amt gegen­über Gewer­be­trei­ben­den
  • das Job­cen­ter gegen­über Per­so­nen, die bestimm­ten Anzei­ge­pflich­ten (Arbeit, Ein­kom­men) nicht nach­ge­kom­men sind
  • das Schul­amt, wenn Eltern ihre Kin­der „zu früh” in die Ferien ent­las­sen ohne einen aus­rei­chen­den Grund dafür zu haben (Schule schwän­zen),
  • wie bei Zweck­ent­frem­dung von Wohn­raum, Schule schwän­zen,
  • Miss­ach­tung einer Kenn­zeich­nungs­pflicht
  • Miss­ach­tung des Ver­bots der Zweck­ent­frem­dung von Wohn­raum, z. B. bei nicht gemel­de­tem län­ge­ren Leer­stand, uner­laub­ter Nut­zung als Feri­en­woh­nung

Natür­lich hel­fen wir auch, wenn Sie sich gegen sol­che Buß­geld­be­scheide weh­ren möch­ten.

Strafrecht

Strafrecht

Wir bera­ten und ver­tei­di­gen auf dem Gebiet des Straf­rechts, Jugend­straf­rechts und natür­lich des Straf­pro­zess­rechts. Einen fai­ren Pro­zess gibt es nicht von alleine.